Pierre Jarawan

Autor. Slam Poet. Veranstalter.


Pierre Jarawan ist Autor, Slam Poet, Bühnenliterat, Veranstalter und Moderator aus München. Er wurde 1985 als Sohn eines libanesischen Vaters und einer deutschen Mutter in Amman, Jordanien, geboren, nachdem seine Eltern aus dem Bürgerkrieg im Libanon geflohen waren.
Im Alter von drei Jahren kam er nach Deutschland.

 

Seit 2009 zählt er zu den erfolgreichsten Bühnenpoeten im deutschsprachigen Raum. 2011 gewann er die Baden-Württembergische Landesmeisterschaft im Poetry Slam, 2012 wurde er internationaler deutschsprachiger Meister. 2013 nahm er an der Poetry Slam-Weltmeisterschaft in Paris teil. Seit 2013 moderiert er den Isar Slam, Münchens größten regelmäßigen Poetry Slam im Club Ampere.
Außerdem ist er Teil der Lesebühne "Stadt, Land, Fluss", die er gemeinsam mit Alex Burkhard veranstaltet. 

 

2011 erschien seine Textsammlung "Anders sein ist ganz normal" im Lektora-Verlag. Sein Romandebüt "Am Ende bleiben die Zedern" erschien 2016 im Berlin Verlag. Der Roman wurde er unter anderem mit dem Literaturstipendium der Stadt München, dem Bayerischen Kunstförderpreis und dem AZ-Literaturstern des Jahres ausgezeichnet und als bestes deutschsprachiges Debüt beim Festival du Premier Roman in Chambéry vorgestellt. Das Buch stand zudem auf der SPIEGEL-Bestsellerliste, und wurde auch in der holländischen Übersetzung (erschienen bei HarperCollins Holland) ein Bestseller. Darüber hinaus wird der Roman 2018 auch in Polen, Großbritannien und den USA erscheinen. Pierre Jarawan lebt in München. Derzeit arbeitet er an seinem zweiten Roman.


SOCIAL MEDIA